Der Flashplayer ist bei Ihnen nicht installiert. Klicken Sie hier um den akuellen Player zu installieren. Falls der angegebene Link nicht funktioniert kommen Sie hier direkt zur Homepage der Firma Adobe.
Home Wegbeschreibung Kontakt Sitemap Impressum
Counter

Die neusten Zeitungsartikel

  
 
Frusti - Presse

EM-Qualifikation knapp verpasst
Hettenleidelheim: "Frustzwerge" bei Deutscher Brettspiele-Meisterschaft

Die "Hettrumer Frustzwerge" belegten erneut einen Platz unter den "Top ten" der besten deutschen Brettspieler. Bei der kürzlich ausgetragenen vierten Deutschen Brettspiele-Meisterschaft in Herne bei Dortmund belegte die erste Mannschaft des Hettenleidelheimer Spieletreffs den zehnten Platz, die zweite Riege kam gegen eine starke Konkurrenz auf einen beachtlichen 18.Platz.
Nach Auskunft von Mathias Becker von den "Hettrumer Frustzwergen" nahmen an der DM insgesamt 34 Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet teil. Gespielt wurden in einem sechsstündigen Wettkampf die Brettspiele "Amazonas", "Australia", "Der Turmbau zu Babel" und "Niagara". Mit dem zehnten Platz verpasste die erste Mannschaft nur knapp die Qualifikation zur in Essen stattfinden Europameisterschaft, wohin die sechs besten Mannschaften reisen werden. Die erste Mannschaft aus Hettenleidelheim errang mit 47 Punkten gerade einmal zehn Punkte weniger als der diesjährige deutsche Meister, eine Mannschaft aus Hamburg.
Am Tunier beteiligten sich für die Mannschaft Frustzwerge I: Mathias Becker, Stefanie Becker, Fritz Boldt und Sebastian Sartor. Für die Frustzwerge II: Sven Bahrdt, Daniel Becker, Andreas Büttler und Werner Rube. Die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft fand bereits im Februar in Mannheim statt (wir berichteten).
In den Jahren 2000 und 2001 hatten sich die Brettspieler aus Hettenleidelheim für die Europäische Meisterschaft im holländischen Eindhoven qualifiziert. Überragender Spieler in Holland war 2001 übrigens Fritz Boldt, der auf einen hervorragenden vierten Platz kam. (ink)